zart und brüchig
zart | Objekt | ca. 11 x 30 cm | 2018 | Öl auf gewachstem Seidenpapier. Öl und Pigmente auf Schmierpapier | 90 €

Zum Vergrößern auf das Bild klicken. Smartphones quer halten.

zart und brüchig

zart kann so brüchig sein. Das erfordert Mut. Seid trotzdem zart.

„zart“ hat unentlich viele Spielarten. Dieses hier ist brüchig, verletzlich – und dabei doch von einem tiefen Schwarz. Das liegt an der Ölfarbe. Keine Farbe wird in meinen Augen so tief schwarz wie Ölfarbe.

Das ganze ensteht wie so oft in mehreren Schichten. Das zarte Rosa schimmert aus der zweiten Schicht: Ein altes Stück Papier, mit Pigmenten rosa eingefärbt. Die oberste Schicht ist ein zerknittertes Seidenpapier, vermutlich aus einem Schuh: Ihr kennt sicher diese kleinen Bälle, mit denen neue Schuhe ausgestopft sind. Wenn man die vorsichtig auseinanderzieht, entpuppen sie sich meist als Seidenpapier.

Für dieses zart habe ich ein solches Seidenpapier gewachst, dann den Schriftzug „zart“ mit der Radiernadel hineingeritzt, mit Ölfarbe eingefärbt und die überschüssige Farbe wieder vorsichtig ausgewischt. Eine vielstufiges, vorsichtiges Vorgehen also. So stelle ich mir zart vor.

P.S.: Putin, sei zart!